Lebte Noah (a) wirklich 950 Jahre?

von Ecevit Polat am 5. August 2011


Und wahrlich, Wir sandten Noah zu seinem Volk, und er weilte unter ihnen eintausend Jahre weniger fünfzig Jahre (Koran, Sure 29 Vers 14).

Auch nach der Bibel „Genesis 9, 29“ währte Noahs (s) Leben 950 Jahre.

Ist das Lebensalter von 950 Jahren tatsächlich wörtlich zu verstehen, oder eben doch metaphorisch?

Diese Frage werden wir anhand verschiedener Sichtweisen der muslimischen Exegeten eingehend überprüfen. Wir möchten hier drei verschiedene Interpretationen vorstellen, beginnend mit der wörtlichen Exegese:

1) In der Geschichte Noahs wird die enorme Mühe und die Magerkeit der Ernte ersichtlich. Denn die Zeit von tausend Jahre minus fünfzig, die er unter ihnen verbrachte, erbrachte nicht mehr als wenige, die mit ihm den Diin Allahs annahmen. Dieses lange Leben erscheint uns heute ungewöhnlich, gemessen am Alter heutiger Menschen. Wenn wir aber bedenken, dass die Anzahl der Menschen zur damaligen Zeit begrenzt war, so ist es nicht verwunderlich, wenn Allah diese Generationen der großen Anzahl durch ein langes Leben ersetzt. Damit sollte die Erde besiedelt und das Leben fortgeführt werden. Diese Erscheinung ist dort zu beobachten wo die Anzahl und die Nachkommenschaft geringer wird. So wie es beim Adler und manchen Kriechtieren der Fall ist, z.B. wie die Schildkröte das Alter von hunderten von Jahren erreichen kann. Hingegen leben die Fliegen, die sich zu Millionen vermehren, nicht länger als zwei Wochen. (Seyid Qutb, Die Bedeutung des Koran, Band 4)

2) Die zweite Sichtweise erläutert denselben Vers wie folgt:

Gemeint ist die Zeitspanne, in der sich Noahs (s) Volk an seine Gebote hielt“. (Der Heilige Koran, Verlag Der Islam, S.644, Anmerkung 148)

Hier wird das Lebensalter nicht wörtlich genommen, sondern die Botschaft wurde 950 Jahre lang praktiziert, bis die göttliche Offenbarung  von Menschenhand modifiziert wurde.

3) Anfang 2009 veröffentlichten drei Theologen unter der Leitung von Prof. Cemal Sofuoglu nach acht Jahren intensiver Arbeit eine Koran- Übersetzung ins türkische „Yüce Kur´an“ und kamen zu der folgenden Ansicht:

„ Nach wissenschaftlichen Disziplinen und die daraus erfolgten empirischen Auswertungen, ist es nicht möglich, dass ein Menschenleben so eine lange Zeitspanne überdauern kann. Nach etlichen Jahren der Forschung und Ausgrabungen sind die Anthropologen und Archäologen zu dem Ergebnis gekommen, dass das Kalenderjahr im Zeitalter vor der Sintflut- die Jahre in Monaten rechneten. Dass bedeutet, wenn von jemandem zur damaligen Zeit mit dem Alter von 950 Jahren gesprochen wurde, war dieser in Wirklichkeit ca. 80 Jahre alt…“. ( Yüce Kur´an, S.396, Prof. Cemal Sofuoglu, Prof. Abdulkadir Sener und Prof. Mustafa Yildirim)

{ 3 Kommentare… lese sie unten oder schreibe selbst einen }

Gill August 15, 2015 um 23:02

kann man leben verlängern?
die Wissenschaft ist doch schon so weit um Haut in einer Petrischale zu züchten wann sind die Organe dran?

Antworten

peter Dezember 22, 2015 um 17:02

Die Übersetzungen der sumerischen Tontafeln sind eindeutig. Es hat schon vor mehreren 100 000Jahren Gen-Klontechnik gegeben. Außerdem war ein Elternteil Noahs ein Bewohner Niribus, daher das unvorstellbare Alter. Wer es genau wissen möchte, kann recherchieren.Z.B. bei Michael Tellinger

Antworten

Walter September 10, 2017 um 15:32

Es ist ein Übersetzungs- bzw. Verstehensfehler wie in 3) beschrieben.
In einigen Gegenden, auch wo Noah lebte, wurden nicht Jahre sondern Monde gezählt. In den Erzählungen wurden unverfälscht übernommen und so wurden 950 Monde zu 950 Jahren. In Wirklichkeit sind es grob 950:12 =79 Jahre.
Im Alter von 600 Jahren baute Noah die Arche. In Wirklichkeit war Noah 50.

In der Bibel wird auch die Dauer der Sintflut einmal mit 40 Tagen und dann wieder mit einem Jahr angegeben. Wenn man hier wieder richtig versteht, dann ist hier ein “Jahr” wieder ein Mond gemeint und dann sind es 28 Tage, also passen die beiden Zeitangaben zueinander.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Previous post:

Next post: